Idee 'flamencovivo'


Da der Flamenco nicht in erster Linie eine Kunst zum Konsumieren ist, sondern eine Kultur, die gelebt werden will, wollen wir in unseren Encuentros den Flamenco regelmässig und aktiv gemeinsam geniessen. Wir wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, dieses Lebensgefühl zu entdecken und ihm näher zu kommen. Das Niveau der Teilnehmenden spielt dabei keine Rolle, es sind alle willkommen, von AnfängerInnen bis zu Profis. Es soll auf niemanden Druck ausgeübt werden, wichtig ist der Spass daran, zusammen zu singen, zu tanzen, Musik zu machen und gemeinsam etwas zu entwickeln. Unsere Vision ist eine lebendige Flamencoszene in Bern.

Wir: Die Idee stammt von Tom Bickel. Mitgetragen wird flamencovivo von Martina Meier, Regula Bühlmann, Zora Scheidegger-Hamamouch, Eva Reiser, Kathrin Geiser und vielen mehr. Weitere Aficionadas und Aficionados sind natürlich immer willkommen, beim Organisieren mitzuhelfen!

Regula Bühlmann

Das liebe GeldDas liebe Geld